Teasergrafik Maßnahmen und Projekte priorisieren mit Icons der 8 Handlungsfelder

Maßnahmen und Projekte priorisieren

Wir möchten in den nächsten Jahren Zukunftsprojekte für den Eifelkreis realisieren. Nach Handlungsfeldern sortiert, finden Sie hier eine Übersicht von Projekten und Maßnahmen. Diese haben wir innerhalb der Verwaltung als wichtig eingestuft.
Hier war Ihre Einschätzung gefragt!
Welche Projekte sind für Sie besonders relevant? Sie können auch weitere Projektideen ergänzen. Hier ist Platz für konkreten Ideen und Wünsche!
Danke für Ihre Teilnahme!

Haben Sie Interesse an einer vollständigen Liste der Maßnahmen und Projekte des Kreisentwicklungskonzeptes? Dann klicken Sie >>hier.

Noch 0 Min.
129 Bewertungen 0 Kommentare

Kapitelübersicht

Digitalisierung

Kaum ein Handlungsfeld wird die zukünftigen Entwicklungen, auch die Regionalentwicklung, dermaßen beeinflussen wie der Megatrend der Digitalisierung. Sie bietet vielfältige Chancen und Möglichkeiten in den verschiedensten Lebensbereichen, birgt in einzelnen Punkten allerdings auch Risiken, die es zu beachten gilt. Digitalisierung bedeutet dabei jedoch nicht nur den Ausbau der Breitbandinfrastruktur. Für den Eifelkreis Bitburg-Prüm wird es im Zusammenhang mit der Digitalisierung zunächst einmal darum gehen, eine Digitalisierungsstrategie für den Landkreis zu entwickeln, die sich vor allem mit Fragestellungen zur Daseinsvorsorge beschäftigen wird, allerdings auch zur Unterstützung der regionalen Wirtschaft beitragen soll.

Icon Digitalisierung

„Makerspaces“ gelten als innovative Lernumgebungen für Jedermann in denen Digitalisierung erlebt und erlernt werden kann, z.B. mit 3D-Druckern, Roboter-Programmierung, Elektrotechnik. In Zusammenarbeit mit Akteuren der Region plant das Projektbüro die Einrichtung eines Makerspaces in der Stadt Bitburg. Um dieses Angebot aber für den gesamten Eifelkreis zugänglich zu machen, werden zusätzlich mobile Makerspaces, z.B. umgebaute Kleintransporter, in die Pl...

Zur besseren Transparenz, Vernetzung und Partizipation der Aus- und Weiterbildungsakteure und -angebote im Eifelkreis soll ein neues Online- Bildungsportal aufgebaut und betrieben werden, welches zusätzliche die Option zu e-Learning Angeboten, insbesondere zum Umgang mit digitalen Medien, beinhalten soll. Ziele sind die Erweiterung und Verbesserung der (Weiter-)Bildungsangebote und der Teilhabe an Bildung sowie die Qualifizierung von Arbeitskräften.

Die „Digitalen Kümmerer“ des Eifelkreises Bitburg-Prüm sind ehrenamtlich tätige Helfer, Ansprechpartner und Unterstützer auf dem Weg in die digitale Welt. Ihr Ziel ist es, den Menschen, die noch keine oder wenig Berührung mit den neuen Medien haben, die Angst zu nehmen und sie an Smartphone, Tablet und Internet heranzuführen. In regelmäßigen Sprechstunden finden Senioren nun Hilfe im Umgang mit Internet und Smartphone.

Die Digitale Haltewunschtaste im Linienverkehr des ÖPNV hat das Ziel, bei einer hohen Abdeckung an Haltestellen die Fahrzeiten gering zu halten und teilweise zu reduzieren. Der Einsatz ist besonders bei wenig frequentierten Haltestellen und solchen für die ein Umweg notwendig ist sinnvoll. Es soll die Möglichkeit geben, den Bedarfshalt als einsteigender und aussteigender Fahrgast über die digitalen Auskunftsmedien des VRT zu buchen. Zusätzlich ist eine telefonische...

Die Einführung einer Mobilitätsplattform soll zur Effizienzsteigerung und damit zum Klimaschutz und niederschwelligen Nutzung im Bereich Mobilität/Verkehr beitragen. Die Nutzer sollen die Möglichkeit haben, auf die verschiedenen Mobilitätsangebote (multimodalen Angebote) im Eifelkreis und darüber hinaus zentral zugreifen zu können. Als zentrale Mobilitätsschnittstelle soll neben Navigationsfunktionen, Fahrtauskünften und Multimodalen Angeboten a...

Im Jahre 2014 hat die Verbandsgemeinde Speicher und ihre Arbeitsgruppe zur Mobilität im ländlichen Raum damit begonnen, sogenannte „Mitfahrbänke“ aufzustellen. Die Zahl der Bänke ist bis heute gewachsen und geht über die Grenzen der VG Speicher hinaus. Die bestehende Kenntlichmachung des gewünschten Zielortes mit Hilfe einer analogen Klapptafel soll um eine digitale Anwendung erweitert werden, um die Sichtbarkeit und damit die Nutzerzahlen zu erh&o...

Überregional verknappt sich das Angebot von Fach- und Führungskräften zusehends, wobei der Eifelkreis in überdurchschnittlich hohem Maße unter der Entwicklung leidet. Weiterhin sind Fach- und Führungskräfte von Morgen – heutige Schüler – gezwungen zum Studium aus dem Eifelkreis abzuwandern. Vertreter führender Industrieunternehmen im Eifelkreis haben daher die initiale Idee gegeben, durch Forschungsaußenstellen relevanter Schl...

Einführung eines digitalen regionalen Marktplatzes, der genossenschaftlich betrieben werden soll und eine eigene Lieferlogistik mit klimafreundlicher Flotte umfasst. Ziel dieser Idee ist es, einerseits die Grundversorgung/Daseinsvorsorge der Bürger im Eifelkreis zu verbessern. Andererseits soll der Marktplatz das Angebot regionaler (Einzel-)Händler und Erzeuger online sicht- und kaufbar machen und die regionalen Wirtschaftsakteure unterstützen.

Eifel-Kultur von A-Z soll eine zentrale Plattform sein für die Kultur im Eifelkreis. Auf dieser Plattform sind alle Veranstalter und Institutionen von kulturellen Veranstaltungen und Ereignissen nach Alphabet erfasst. Veranstalter können ihre Veranstaltungen selbst einstellen. Alle Informationen und Kontakte aller Regionen des Eifelkreises sind erfasst! Mit einem Klick können interessierte Menschen sich den Kontakt, die Homepage oder die Inhalte besorgen.

Um die längeren Anfahrtszeiten zu Einsatzorten (Erste Hilfe) zu überbrücken sollte eine Vernetzung von Fachpersonal in den einzelnen Ortschaften stattfinden. Sich in der Nähe befindende Hausärzte, Sanitäter, ausgebildete Ersthelfer usw. werden durch die Registrierung in einer App als mögliche "Ersthelfer" bei Unfällen, Verletzungen etc. durch die Leitstelle angefragt um die Notfälle in der näheren Umgebung zu unterstützen. Somit kann w...