Gemeindeschwestern

Erstellt von PetraMaria am 21.12.2021 um 17:42 Uhr

Die ärztliche Versorgung in den ländlichen Gebieten wird in sich ehe negativ entwickeln.
Deshalb könnten Gemeindeschwestern vor allem für die Versorgung von kleineren Verletzungen, Verbandswechsel usw. eine passende Alternative sein.

Kommentare (2)

Andreas H.

Kommentar der Moderation
ID: 17 03.01.2022 11:43

Ich würde den Beitrag von PetraMaria gerne dahingehend ergänzen, dass durch einen Ausbau von telemedizinischen Angeboten die ärztliche Versorgung im Landkreis zwar nicht direkt verbessert wird, aber ein unterstützendes Angebot geschaffen werden kann. Gemeindeschwestern könnten unter digitaler Anleitung/Begleitung eines Arztes den Patienten vor Ort bzw. zu Hause helfen.

Vielleicht kann man sich ja am Pilotprojekt „Telemedizinische Assistenz“ im Landkreis Vulkaneifel orientieren.

Zukunft-Eifelkreis

Kommentar der Moderation
ID: 15 22.12.2021 13:31

Liebe Petra Maria,
vielen Dank für Ihren Vorschlag! :-)